FREIWILLIGER RÜCKRUF BESTIMMTER CHARGEN VON KONTAKTLINSENLÖSUNGEN, AUGENSPÜLENDER UND AUGENBEFEUCHTENDER PRODUKTE

 
Keine bekannten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit diesem Rückruf

Klicken Sie hier, um zu überprüfen, ob Ihre Produktcharge betroffen ist.


Klicken Sie hier, um eine vollständige Liste der betroffenen Produkte anzuzeigen

Bausch + Lomb führt einen freiwilligen Rückruf bestimmter Chargen von Biotrue® All-in-one, ReNu® MPS Sensitive Eyes®, ReNu® MultiPlus® Fresh Lens Comfort, Boston® Advance Cleaner, Boston® Advance Conditioner, Boston® Simplus, Sensitive Eyes® Kochsalzlösung, EasySept®, Ophtaxia® Augenspüllösung, Sensitive Eyes® Augenbefeuchtungslösung und den dazugehörigen Private Label Marken durch, die in ihrer Produktionsstätte in Mailand, Italien, hergestellt wurden. Diese Chargen werden von Verbrauchern, Apotheken, Fachkreisangehörigen der Augenheilkunde, Einzelhändlern, Distributoren, Online Anbietern und Großhändlern zurückgerufen.

 

Dieser freiwillige Rückruf wird in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Russland/GUS Staaten, Hong Kong und China durchgeführt, auch wenn bestimmte Chargen von Ophtaxia® Augenspüllösung nur Frankreich und Hong Kong, bzw. von Sensitive Eyes® Augenbefeuchtungslösung nur Ungarn, Bulgarien und Südafrika betreffen. Darüber hinaus ist das einzige in China zurückgerufene Produkt Boston® Simplus Multi-action Solution.

 

Dieser freiwillige Rückruf folgt einer Benachrichtigung über ein Compliance-Problem mit dem Sterilisationsprozess, die Bausch + Lomb von einem seiner Drittlieferanten in Mailand, Italien, erhalten hat, der einige Komponenten (Flaschen, Stopfen und Deckel) dieser Produkte vor der Herstellung, in unserer Produktionsstätte in Mailand, Italien, sterilisiert. Bausch + Lomb ist eines von vielen Unternehmen, das von diesem Umstand betroffen ist. 

 

Die Gesundheit und Sicherheit aller, die unsere Produkte verwenden, hat für uns oberste Priorität. Obwohl ein geringes Infektionsrisiko für diese Produkte besteht, hat Bausch + Lomb sich entschieden, bestimmte Produktchargen freiwillig zurückzurufen, da wir die Einhaltung der Prozess-Compliance-Anforderungen des Lieferanten für einige Komponenten dieser Produkte nicht bestätigen können. Es wurden bisher keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse im Zusammenhang mit diesem Umstand gemeldet.

 

Keine anderen Bausch + Lomb Produkte oder Produktchargen sind von dieser Maßnahme betroffen.
 

ReNu MPS contact lens solution.jpg
ReNu Multi Plus contact lens solution.jp
Boston Simplus Multi-action contact lens

Einzelhändler, Apotheken, Fachkreisangehörige der Augenheilkunde, Distributoren oder Großhändler, die diese Produkte direkt von Bausch + Lomb gekauft haben, klicken bitte hier für weiterführende Informationen. Wenn die Produkte nicht direkt bei Bausch + Lomb gekauft wurden, sollen die Kunden ihren Verkäufer kontaktieren, um die Produktrückgabe und Erstattungsmöglichkeiten zu klären.
 
Verbraucher, die diese betroffenen Produkte in ihrem Bestand haben könnten, sollten die folgenden Schritte ergreifen:
1. Geben Sie unten Ihre LOT-Nummer ein, um zu überprüfen, ob das Produkt betroffen ist.
2. Wenn das Produkt betroffen ist, verwenden Sie das Produkt nicht mehr.
3. Klicken Sie hier, um Ihr Produkt zu erfassen.  
4. Wenn Sie alle Schritte ausgeführt haben, entsorgen Sie das betroffene Produkt.

Wie finde ich meine Chargennummer
Unten sehen Sie ein Beispiel für die Flaschen- und Kartonetiketten, die die Chargennummer und das Verfallsdatum enthalten, um das Produkt leicht identifizieren zu können.

Einzelne Flasche; Chargennummer auf dem Etikett

bl_lot_2.png
bl_lot_3.png

Einzelkarton; Chargennummer auf der Unterseite des Kartons

Multipack; Chargennummer auf der oberen Klappe und auf der Seite des Kartons

bl_lot_4.png
bl_lot_5.png

Multipack; Chargennummer auf Schrumpffolie

bl_lot_6.png
 

Füllen Sie bitte alle erforderlichen Felder

Chargennummer
Menge
löschen

Nur für die Nutzung durch Verbraucher(innen). Wenn Sie ein(e) Einzelhändler(in)/Großhändler(in) sind, klicken Sie hier

Für weitere Informationen zum Rückruf, für die Unterstützung bei der Registrierung oder um ein unerwünschtes Ereignis bzw. eine Beschwerde zu melden, sollten sich Verbraucher an Sedgwick wenden, die Firma, die diesen Produktrückruf im Auftrag von Bausch + Lomb durchführt, indem sie hier  klicken. Verbraucher sollten sich auch an ihren Fachkreisangehörige der Augenheilkunde wenden, um weitere Betreuung und Anweisungen im Zusammenhang mit einem unerwünschten Ereignis zu erhalten.

Wir verwenden Cookies, die für den Betrieb und Service Verbesserung erforderlich sind. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Erfahren Sie mehr

X